Als eine der größten Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Deutschland widmen wir uns einem umfassenden Themenspektrum aus Wirtschaft, Technik, Sozialem & Design, ganzheitlich und interdisziplinär. Wir sehen unsere Herausforderung und Verpflichtung in einer aktiven Zukunftsgestaltung durch Lehre, Forschung und Transfer. Die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Wirtschaft und Gesellschaft ist für uns von zentraler Bedeutung.

Die Fakultät für angewandte Naturwissenschaften und Mechatronik besetzt zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Programmkoordinator/-in des deutsch – französischen Studiengangs „Produktion und Automatisierung“ (m/w/d)

Kennziffer: 06-08-24
in Teilzeit mit 20,05 Std./Wo.

Ihre Aufgaben

    • Programmbeauftragte/-r des Studiengangs gegenüber der Deutsch-Französischen Hochschule (DFH): Verwaltung und Budgetverantwortung der von der DFH zur Verfügung gestellten Fördergelder, Berichtswesen,
    • Kommunikation mit der DFH, Öffentlichkeitsarbeit zum Studiengang
    • Koordination der Zusammenarbeit mit der französischen Partnerhochschule und den damit verbundenen Organisations- und Abstimmungsaufgaben
    • Beratung, Betreuung und Information für die international Studierenden an der Fakultät
    • Vorbereitung der deutschen outgoing Studierenden auf ihren Aufenthalt an der französischen Partnerhochschule

Ihr Profil

    • Erfolgreich abgeschlossenes Bachelor (Fach-)Hochschulstudium mit internationalem und interkulturellem Bezug
    • Eigene Auslandserfahrungen: Sie haben längere Zeit in Frankreich gelebt und verfügen über eine hohe interkulturelle Kompetenz
    • Sehr gute Französisch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift (Französisch als Muttersprache oder aus mehrjährigem Aufenthalt in Frankreich)
    • Kenntnisse der internationalen Hochschullandschaft wünschenswert
    • Ausgeprägte Serviceorientierung
    • Hohe Team-, Kommunikations- und Organisationsfähigkeit
    • Hohes Maß an Eigeninitiative, Verantwortungsbewusstsein und Flexibilität
    • Sehr gute MS-Office Kenntnisse
    • Bereitschaft, sich in alle sonstigen Themen des Arbeitsbereichs einzuarbeiten

Wir bieten

    • Einen auf 2 Jahre befristeten Arbeitsvertrag
    • Eine Vergütung in der Entgeltgruppe 9b TV-L
    • Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben durch flexibles Arbeiten
    • Fortbildungsmöglichkeiten und Lernangebote zur Unterstützung Ihrer beruflichen und persönlichen (Weiter-)Qualifizierung
    • Zahlreiche Vergünstigungen bei externen Partnern sowie diverse Teamevents
    • Möglichkeit des Dienstradleasings sowie kostenfreie Nutzung unserer Tiefgarage
    • Gesundheitsförderung durch Vorsorge-, Beratungs- und Sportangebote
    • Einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz in zentraler und verkehrsgünstiger Lage Münchens
    • Sozialleistungen entsprechend den Regelungen des öffentlichen Dienstes einschließlich zusätzlicher Altersversorgung

Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!

Die Ausgestaltung des Arbeitsverhältnisses richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Bitte informieren Sie sich z. B. unter https://www.lff.bayern.de/themen/arbeitnehmer/entgelttabellen über die Entgelttabelle des TV-L.

Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit, einen abweichenden Teilzeitanteil einzubringen.

Bewerber/-innen mit Schwerbehinderung werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Kommen Sie bei Fragen zum Bewerbungsprozess auf uns zu: 089 1265-4846
Bei fachlichen Fragen hilft Ihnen gerne Herr Prof. Dr. Stefan Linner weiter: 089 1265-1640

Bewerben Sie sich mit aussagekräftigen und vollständigen Unterlagen (Motivationsschreiben, lückenloser, aktueller Lebenslauf, Bildungsnachweise, sämtliche Arbeitszeugnisse zu bisherigen Beschäftigungsverhältnissen, falls zutreffend: Nachweis über in Deutschland anerkannten, ausländischen Bildungsabschluss, Aufenthaltsgenehmigung mit Arbeitserlaubnis) über unser Online-Portal bis zum 18.06.2024.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung