Als eine der größten Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Deutschland widmen wir uns einem umfassenden Themenspektrum aus Wirtschaft, Technik, Sozialem und Design, ganzheitlich und interdisziplinär. Wir sehen unsere Herausforderung und Verpflichtung in einer aktiven Zukunftsgestaltung durch Lehre, Forschung und Transfer. Die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Wirtschaft und Gesellschaft ist für uns von zentraler Bedeutung.

Zur Verstärkung der Fakultät für Tourismus möchten wir zum Wintersemester 2024/25 oder später folgende Stelle besetzen

Professur für  Empirische Methoden im Tourismus (W2)

Kennziffer: 1448

Wir suchen Sie:
wissenschaftlich, praxisnah, zukunftsorientiert

Der/Die zukünftige Stelleninhaber:in (m/w/d) soll die Methoden der empirischen Tourismusforschung in den grundständigen und weiterführenden Studiengängen der Fakultät vertreten. Erwartet werden hervorragende Kenntnisse bei der Vermittlung und Anwendung der quantitativen und qualitativen Methoden der empirischen Wirtschafts- und Sozialforschung. Die Befähigung zur attraktiven und modernen Vermittlung der Grundlagen der Statistik zu Beginn der grundständigen Studiengänge wird vorausgesetzt. Kenntnisse und persönliche Erfahrung im Bereich der Anlage von empirischen Forschungsprojekten mit explanativem und explorativem Charakter, der Datenerhebung und der Analyse sind gleichermaßen gefordert. Dabei sollen auch Analyseverfahren (u.a. Data Mining) für prozessproduzierte und georeferenzierte Daten zur Anwendung kommen. Der thematische Fokus liegt auf dem Tourismus in der Gesamtheit seiner Teilbranchen und ihren wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Phänomenen.

Wir wünschen uns eine/n Kollegin/Kollegen, der/die Freude daran hat, methodische und projektorientierte Lehrveranstaltungen durchzuführen und Studierende für diese Themen zu begeistern. Erwartet werden ein einschlägiges Studium und qualifizierte Praxiserfahrung in der Anwendung empirischer Methoden in Wirtschaft oder Politik. Idealerweise bringt der/die zukünftige Stelleninhaber:in Erfahrungen in der Hochschullehre mit.

Sie begeistern sich für Lehre, Forschung und Transfer, setzen innerhalb dieser Bereiche individuelle Schwerpunkte und bringen dabei Ihre vielfältigen Kompetenzen ein. Sie sind eine Persönlichkeit, die

  • gerne lösungsorientiert im Team arbeitet
  • ein offenes Mindset besitzt
  • innovationsfreudig agiert
  • empathisch und offen kommuniziert
  • international vernetzt ist

Für die Professur gilt

  • Sie übernehmen gegebenenfalls Lehrveranstaltungen aus verwandten Gebieten, auch in anderen Fakultäten.
  • Sie sind bereit und befähigt Lehrveranstaltungen auch in englischer Sprache anzubieten.
  • Sie bilden sich didaktisch stetig fort und sind motiviert, neue Lehrmethoden, innovative Lehrtechnologien und Onlinelehre einzusetzen.
  • Sie arbeiten aktiv an der Weiterentwicklung des Fachgebiets, an der Internationalisierung der Fakultät und in der Selbstverwaltung der Hochschule mit.
  • Darüber hinaus engagieren Sie sich bei Projekten der angewandten Forschung und im Bereich des Wissens- und Technologietransfers.

Für die Professur brauchen Sie

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium
  • pädagogische Eignung, welche Sie unter anderem durch die Probelehrveranstaltung nachweisen
  • besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die durch eine Promotion oder durch ein Gutachten über promotionsadäquate Leistungen nachgewiesen wird
  • besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mindestens fünfjährigen beruflichen Praxis, die nach Abschluss des Hochschulstudiums erworben sein muss und von der mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübt worden sein müssen. Der Nachweis der außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübten beruflichen Praxis kann in besonderen Fällen dadurch erfolgen, dass über einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren ein erheblicher Teil der beruflichen Tätigkeit in Kooperation zwischen Hochschule und außerhochschulischer beruflicher Praxis erbracht wurde

Die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter ist einer unserer zentralen Werte, weshalb wir uns insbesondere in der Wissenschaft mehr Kolleginnen wünschen. Frauen werden daher ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

In das Beamtenverhältnis kann berufen werden, wer das 52. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, ansonsten erfolgt eine Einstellung im Angestelltenverhältnis. Bewerber:innen mit Schwerbehinderung werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Arbeiten Sie an einer zukunftsorientierten Hochschule

Sie erwartet ein lebendiges und kreatives Umfeld für Lehre, Forschung und Transfer, das Sie aktiv mitgestalten können. Die Hochschule München unterstützt Sie dabei mit zahlreichen Angeboten (und Projekten). Sie können Ihre Arbeit sehr flexibel gestalten. Wir bieten vielfältige Möglichkeiten der Kinderbetreuung in Form von Krippen- & Kindergartenplätzen sowie einen Familien-Service an.

Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!

Bewerben Sie sich gerne über unser Online-Portal bis zum 03.03.2024.

Bei fachlichen Rückfragen zur ausgeschriebenen Professur setzen Sie sich bitte direkt mit dem Vorsitz des Berufungsausschusses, Prof. Dr. Andreas Humpe, andreas.humpe@hm.edu, in Verbindung.

Ihre Fragen zum Bewerbungsprozess beantwortet Ihnen gerne die Personalabteilung unter 089 1265-4845 oder berufungen@hm.edu .

Weitere Fragen zu der Förderung der beruflichen Gleichstellung der Geschlechter beantwortet Ihnen gerne unsere Beauftragte für die Gleichstellung von Frauen in Wissenschaft und Kunst, Prof. Dr. Elke Wolf, frauenbe@hm.edu.

Weitere Informationen zum Berufsbild der Professorin und zur Bewerbung finden Sie unter www.werdeprofessorin.de

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung