Image
Die Hochschule München ist eine der größten Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Deutschland. Wir sehen unsere Herausforderung und Verpflichtung in einer aktiven und innovativen Zukunftsgestaltung durch Lehre, Forschung und Transfer. Die Zusammenarbeit mit Partnern aus Wirtschaft und Gesellschaft ist für uns von zentraler Bedeutung.

In dem durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderten Forschungsprojekt ENOS wird ein modulares Energieoptimierungssystem entwickelt. Das Optimierungssystem soll in der energieintensiven Kältebranche eingesetzt werden, um eine höhere Energieeffizienz der Anlagen und damit einen ressourchenschonenden Betrieb zu erreichen. Die Umsetzung erfordert neben einer praxistauglichen modellhaften Darstellung der kältetechnischen Prozesse die Anwendung geeigneter mathematischer Optimierungsalgorithmen sowie die Entwicklung einer anwendungsorientierten, flexiblen Software-Lösung. Um die Software einem möglichst breiten Spektrum an Anwendern zugänglich zu machen, sollen aktuelle Konzepte und Methoden der Softwareentwickklung angewendet werden. Besonderes Augenmerk gilt einer objektorientierten und wartungsfreundlichen Struktur sowie der Integration verschiedener Funktionsmodule mit einem starken Fokus auf die Bedienbarkeit des fertigen Produktes und dessen Anwendung in wechselnden Einsatzsituationen.

Die Fakultät für Versorgungs- und Gebäudetechnik, Verfahrenstechnik Papier und Verpackung, Druck- und Medientechnik sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Softwareingenieur im Forschungsprojekt „Energieoptimierungssystem ENOS“ (m/w/d)

Kennziffer: 05-10-19
in Teilzeit mit 24,06 Std./Wo.


Ihre Aufgaben

  • Koordination der Entwicklung der Software-Lösung, auch unter Einbeziehung externer Beiträge
  • Entwicklung des Softwarekonzepts
  • Integration und Abstimmung des Zusammenwirkens verschiedener Funktionsbausteine
  • Ausführung der Software-Programmierung
  • Projektbearbeitung in Zusammenarbeit mit am Projekt beteiligten Mitarbeitern, Studierenden und Hilfskräften
  • Veröffentlichung der wissenschaftlichen Ergebnisse


Ihr Profil

  • Abgeschlossenes informationstechnisches oder ingenieurtechnisches Studium
  • Vertiefte Kenntnisse im Bereich der Softwareentwicklung
  • Kenntnisse im Bereich der Modellierung komplexer Systeme, vorzugsweise im Bereich der Energietechnik 

Wir bieten

  • Einen bis zum 30.09.2021 befristeten Arbeitsvertrag
  • Eine Vergütung in der Entgeltgruppe 10 TV-L
  • Homeoffice
  • Einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz in zentraler und verkehrsgünstiger Lage Münchens mit flexiblen Arbeitszeiten, vergünstigten Job Tickets im ÖPNV sowie kostenfreier Nutzung unserer Tiefgarage
  • Sozialleistungen entsprechend den Regelungen des öffentlichen Dienstes einschließlich zusätzlicher Altersversorgung

Die Ausgestaltung des Arbeitsverhältnisses richtet sich nach den Bestimmungen des Tarif-vertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Bitte informieren Sie sich z. B. unter http://www.lff.bayern.de/bezuege/arbeitnehmer/#entgelt über die Entgelttabelle des TV-L.

Die Hochschule München fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und strebt insbesondere im technischen Bereich eine Erhöhung des Frauenanteils an. Wir freuen uns daher ausdrücklich über Bewerbungen von Frauen. Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit, einen abweichenden Teilzeitanteil einzubringen.

BewerberInnen mit Schwerbehinderung werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Kommen Sie bei Fragen zum Bewerbungsprozess auf uns zu: 089 1265-4846
Bei fachlichen Fragen hilft Ihnen gerne Herr Prof. Dr. Christian Schweigler weiter: 089 1265-1575

Bewerben Sie sich über unser Online-Portal bis zum 24.01.2020.
Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!

Image Image

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung